Die EBS feiert 50-jähriges Jubiläum

Sponsorenlauf im Elchpark

Am Donnerstag, den 25. September 2014 startete die EBS den großen Sponsorenlauf zu Gunsten von Unicef und der Schule. Die Schülerinnen und Schüler starteten in drei Gruppen, jeweils bestehend aus zwei Jahrgangsstufen. Der Elchpark bot eine gute Strecke für diese Veranstaltung und auch das Wetter spielte mit.

Den Startschuss gaben die Jahrgänge 9 und 10, die um 08:30 Uhr ihren 45-minütigen Lauf begannen. Nach den Großen folgten die Jahrgänge 5 und 6 um 09:30 Uhr. Die Fünft- und Sechstklässler gaben alles, um möglichst viel Geld für den guten Zweck zu erlaufen. Zu guter Letzt gingen die Jahrgänge 7 und 8 an den Start und zeigten, dass sie den anderen Jahrgängen in nichts nachstanden.

Dank der Unterstützung vieler Eltern, Verwandten und Freunde der Schülerinnen und Schüler und einiger ansässiger Betriebe und Geschäfte war der Sponsorenlauf ein voller Erfolg.

Siegerehrung des Sponsorenlaufs

Am letzten Schultag vor den Herbstferien versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler der Eugen-Bachmann-Schule in der dritten Stunde in der Großraumturnhalle der Schule. An diesem Vormittag wurden die besten Läuferinnen und Läufer des Sponsorenlaufs zu Gunsten von Unicef und der Schule, der im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums der EBS durchgeführt wurde, geehrt. Alle Klassen nahmen an dem Lauf teil und absolvierten ihre Runden für den guten Zweck im Elchpark in der Heinrich-Schlerf-Erholungsanlage in Wald-Michelbach.

Nach der Begrüßung durch Schulleiter Thomas Wilcke übernahm es der Vorsitzende der Sportfachschaft, Ben Schütz, zuerst die Läuferinnen und Läufer mit der höchsten absolvierten Rundenzahl jeder Jahrgangsstufe zu ehren. Hierbei bekamen alle Siegerinnen und Sieger eine Medaille und einen Gutschein für die Sommerrodelbahn Wald-Michelbach überreicht.

Folgende Schülerinnen und Schüler wurden hierbei für ihre Leistungen ausgezeichnet:

5. Jahrgangsstufe:     Leon Falter (5a), Christopher Strauß und Julia Müller (5b),

Finn Bürner und Selina Lutz (5c)

6. Jahrgangsstufe:     Alperen Aran (6a), Samira Schweidler (6b), Tom Beckenbach und

                                  Julian Zerr (6c)

7. Jahrgangsstufe:     Meike Bihn, Agnes Fiederlein, Celine Hölzel und

                                   Michelle Prohaska (7bR)

8. Jahrgangsstufe:     Celine Dürr und Hannah Marsch (8aR)

9. Jahrgangsstufe:     Katharina Gölz (9aR) und Fatma Baris (9bR)

10. Jahrgangsstufe:   Samantha Prohaska (10aR)

Anschließend folgte die Ehrung der Läufer mit den drei besten Rundenzahlen: Gleich drei Schüler erreichten den dritten Platz mit 19 absolvierten Runden: Niclas Förster aus der Klasse 7H, Felix Trenkwald aus der 9bR und Doru Gavrila aus der DAZ-Intensivklasse. Der zweite Platz ging mit 20 gelaufenen Runden an Daniel Hornauer aus der Klasse 8aR. Und mit 21 abgeschlossenen Runden konnte sich Pascal Erhard aus der Klasse 10aR den Titel des Schulsiegers beim Sponsorenlauf 2014 erlaufen.

Der Freundeskreis der Eugen-Bachmann-Schule ließ es sich nicht nehmen, für die besten Läufer einen Preis zu sponsern. So bekamen die Schüler neben einer Medaille außerdem jeweils einen Überwaldgutschein von der Vorsitzenden des Freundeskreises, Rita Trojan, überreicht, mit dem sie in den Geschäften Wald-Michelbachs einkaufen können. Außerdem wurde Bettina Weith als erfolgreichste Läuferin aus dem Lehrerkollegium geehrt.

Zum Schluss wurden außerdem noch die drei besten Klassen ausgezeichnet. Den dritten Platz erreichte hierbei die Klasse 7aR, den zweiten Platz sicherte sich die Klasse 8aR und den Sieg, mit den meisten durchschnittlich gelaufenen Runden, konnte die Klasse 7bR für sich beanspruchen. Alle drei Klassen bekamen ebenfalls einen vom Förderverein gesponserten Preis, der den Klassensprechern und ihren Stellvertretern von Rita Trojan und Karin Vogl überreicht wurde.

Insgesamt konnten die Schülerinnen und Schüler der EBS einen Betrag von ca. 15000 Euro für den guten Zweck erlaufen. Der Erfolg dieser Veranstaltung ist nicht zuletzt den vielen Sponsoren zu verdanken, welche die Kinder finanziell unterstützt und motiviert haben, ihr Bestes zu geben.

Festandacht

1964 - 2014: 50 Jahre EBS

Zur Eröffnung der dreitägigen Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum der Eugen-Bachmann-Schule feierten alle Klassen mit ihren Lehrern und Lehrerinnen unter der Leitung von Pfarrer Michas am 24. September 2014 in der ersten Stunde eine gemeinsame Festandacht in der Großraumturnhalle.

Mitgestaltet wurde der Gottesdienst von Schülerinnen und Schülern verschiedener Klassenstufen:

Die evangelische Religionsgruppe der sechsten Klassen rappte unter Leitung von Vikarin Fröhlich. Unter dem Motto „Ich und die EBS“ berichteten Jerome, Marvin und Jasmin aus der siebten Klasse über ihre Erfahrungen aus den letzten zwei Schuljahren. Die Fragen „Was ich an mir mag und was daran für andere gut ist“ versuchten Sebastian, Tim und Michelle zu beantworten und formulierten ihre Wünsche für sich und ihre Mitschüler für die Zukunft. Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen sprachen die Fürbitten.

Musikalisch wurde die Veranstaltung von der Bläsergruppe der Klassen 7-10 unter der Leitung von Ben Schütz begleitet.

Unter dem Leitsatz „Der Segen kann fliegen“ beendeten die Schülerinnen und Schüler die gemeinsame Andacht mit einem großen Regen aus Papierfliegern.

Festakt zum 50-jährigen Jubiläum

Am 24. September 2014 wurde außerdem ein Festakt zum 50-jährigen Jubiläum der Eugen-Bachmann-Schule und dem 20-jährigen Jubiläum des Freundeskreises der EBS in der schuleigenen Mensa begangen. Mit der Schulleitung, dem aktuellen Kollegium und Vertretern aus der Schülerschaft feierten viele geladene Gäste und Mitglieder des Freundeskreises.

Nach der Begrüßungsansprache von Schulleiter Thomas Wilcke gratulierte Landrat Matthias Wilkes. Außerdem sprachen Markus Proksch, als Vertreter des Staatlichen Schulamtes, der Bürgermeister Herr Kunkel, Frau Morper von der Adam-Karillon-Schule und Herr Fahrenholz vom Überwaldgymnasium und übermittelten ihre Glückwünsche. Hierbei wurde insbesondere die gute und enge Zusammenarbeit aller Beteiligten hervorgehoben und gelobt.

Für die Schülerschaft sprach die Schülersprecherin Zekiye Suna und wünschte der Schule auch für die Zukunft alles Gute.

Als erste Vorsitzende des Freundeskreises der EBS ließ es sich auch Frau Trojan nicht nehmen, ein paar Worte zu sagen und ehrte außerdem langjährige Mitglieder und Unterstützer des Freundeskreises der Eugen-Bachmann-Schule.

Musikalisch wurde die Veranstaltung von der Bläsergruppe der Klassen 7-10, unter der Leitung von Ben Schütz, und von der Schulband „School of Rock“, unter der Leitung von Reiner Kerner und Claudia Spangenberg, begleitet. Als Überraschung präsentierten die Schulband und Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 6-8 einen Cupsong mit selbstgetexteten Zeilen über die EBS.

Gemeinsam beendeten Thomas Wilcke und Rita Trojan den Festakt, der anschließend in ein gemütliches Zusammensein der Gäste überging.

Kleines Schulfest

Am 26. September 2014 fand am Vormittag das kleine Schulfest an der Eugen-Bachmann-Schule statt. Unter dem Motto „Die Klassen laden ein!“ boten alle Klassen etwas für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler an.

Die sechste Jahrgangsstufe schloss sich zusammen und eröffneten im unteren Pavillon ein Kaffeehaus mit umfangreichem Kuchen- und Waffelbuffet. Für die Lehrer gab es auch Kaffee.

Die siebten Realschulklassen legten den Schwerpunkt im sportlichen Bereich: Während man bei der 7a auf dem Schulhof sein Glück im Frisbeewerfen versuchen konnte, drehte sich in der 7b alles um den Ball. Im Rahmen einer Sportolympiade hatten die Schüler neben Dosenwerfen und einer Kegelbahn auch Torwandschießen vorbereitet. Das ließ insbesondere die fußballbegeisterten Jungs aller Altersstufen zur Hochform auflaufen. Auch in der Klasse 7H gab es etwas zu entdecken: Der Parcours der Sinne verlangte von den Teilnehmern eine hervorragende Nase und tastsichere Hände.

Lecker ging es bei den achten Klassen weiter: Die 8aR bot auf dem Schulhof verschiedene Fruchtbowlen an. Neben Fruchtcocktails gab es bei der Klasse 8bR außerdem leckere Crêpes mit Zimt und Zucker oder Schokoladencreme. Hier herrschte den ganzen Vormittag Hochbetrieb. Ein abwechslungsreiches Nationalitätenbuffet in der 8H ließ keine Wünsche offen.

Die neunten Klassen widmeten sich ebenfalls den kulinarischen Genüssen: Während man in der 9aR herrliche süße und herzhafte Leckereien wie Donuts, Muffins oder Blätterteigschnecken zu günstigem Preis erstehen konnte, sorgte die Klasse 9bR mit frisch gemixten Cocktails für eine kühle Erfrischung. Die Klasse 9aH bot in ihrem „Mc School“ auf dem Schulhof Hot Dogs und frische Pommes Frites an – für viele Schüler und Schülerinnen das absolute Highlight. Außerdem konnte man bei der 9bH sein Können am Basketballkorb demonstrieren – wer sich treffsicher zeigte, erhielt auch hier einen kleinen Preis. Weiter konnte in der DAZ-Intensivklasse geschlemmt werden: Auch hier wurde man mit verschiedenstem süßen Gebäck, Kuchen und leckeren Crêpes verwöhnt.

Die Klasse 10bR rundete das umfangreiche Schlemmerangebot mit einigen „Ourewäller Spezialitäten“ ab. Insbesondere der Handkäs mit Musik, aber auch die Kochkäs-Brote und geräucherten Würste fanden - als Gegensatz zu den vielen süßen Leckereien - reißenden Absatz.

Nach dem großen Erfolg auf dem letzten Schulfest öffnete die 10aR wieder die Pforten ihrer Geisterbahn – allerdings in neuem Gewand. Unter dem Motto „Nightmare of Ringstraße“ führten die Schüler und Schülerinnen die „blinden“ Teilnehmer durch ein Grusellabyrinth mit erschreckenden Geräuschen, einer aktionreichen Stuhlfahrt und weiteren gespenstischen Überraschungen.

Der Vormittag war für alle ein großer Erfolg und ein riesiger Spaß.

Planung dreidimensional: Architekturmodell der EBS (1960?)
Licht und Schatten am Modell (1960?)

Unser Förderverein "Freunde der Eugen-Bachmann-Schule" e.V.

Kontakt:

Eugen-Bachmann-Schule
Ringstr. 2
69483 Wald-Michelbach

 

Tel.: 06207-3425

E-Mail senden

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eugen-Bachmann-Schule 2014