Eingangsstufe

Arbeitslehre Hauswirtschaft Kl. 5 und 6

Wie bereite ich Kräuterquark, Eiersalat, Obstsalat oder ein
Frühstücksmüsli so zu, dass es schmeckt und auch noch gesund ist?
Was bedeutet der Stempel auf einem Hühnerei?
Sollte man lieber Bio Joghurt kaufen?
Auf diese Fragen und vieles mehr bekommen die SchülerInnen im Hauswirtschaftskurs des Faches Arbeitslehre eine Antwort.

 

Viele Ideen nehmen die Kinder mit nach Hause und probieren sie dort aus.
Wer weiß, wie Brot und Brötchen gebacken werden, möchte das
auch gerne sehen. So besuchen die FünftklässlerInnen der EBS jedes Jahr die Bäckerei Lipp's und erfahren viel über dieses Handwerk.
Zum krönenden Abschluss eines jeden Kurses zaubern alle gemeinsam ein Büfett. Eltern und Großeltern sind dazu herzlich zum Kosten eingeladen.

 

In Klasse 7 wird das WPU-Fach Hauswirtschaft angeboten, in welchem die SchülerInnen ihre gewonnenen Erkenntnisse erweitern und vertiefen können.

 

Ansprechpartnerin: Sylke Fahrenkrug

Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b laden Eltern und Lehrer zum Abschlussbuffet ein

Im Rahmen des Faches Arbeitslehre besuchen alle 5. Klassen neben Kunst und Werken auch für ein Trimester den Hauswirtschaftskurs bei Frau Fahrenkrug. Hier lernen die Kinder die Grundlagen der Ernährung, richtiges Verhalten in der Küche und den sicheren Umgang mit Küchengeräten, sowie die Zubereitung einfacher, gesunder und leckerer Speisen wie Obstsalat, Kräuterquark oder Smoothies.

Auch die Klasse 5b beendete jetzt den Hauswirtschaftskurs mit dem traditionellen Abschlussbuffet, zu dem die Schülerinnen und Schüler ihre Eltern und Lehrer einladen konnten.

Viele Eltern waren der Einladung gefolgt und hatten die Gelegenheit, ihre Kinder beim gemeinsamen Zubereiten der Speisen zu beobachten. In verschiedenen Gruppen bereiteten die Schülerinnen und Schüler belegte Brote, Käse- und Wurst- und Obstspieße, Gemüsesticks und  selbstgemachten Joghurt mit Früchten zu. Das absolute Highlight war allerdings der Bananen-Kiwi-Smoothie.

Bevor das Buffet eröffnet wurde, benannten die kleinen Köche zuerst alle Komponenten der einzelnen Speisen und ließen anschließend ihren Gästen den Vortritt, die leckeren Köstlichkeiten zu versuchen. Danach stürmten die Schülerinnen und Schüler selbst das Buffet und genossen gemeinsam mit ihren Eltern und der Klassenlehrerin das reichhaltige Essen an den liebevoll dekorierten Tischen.

Nachdem sich alle satt gegessen hatten, staunten die Eltern nicht schlecht über die Abwasch- und Aufräumkünste ihrer Kinder, die gemeinsam in Rekordzeit die Küche wieder auf Vordermann brachten. Der ein oder andere wird dieses Können jetzt wohl in Zukunft auch zuhause anwenden dürfen.

Fünftklässer der EBS besuchen Bäckerei Lipp

Bereits zum vierten Mal in Folge besuchte der Hauswirtschaftskurs der fünften Klassen der Eugen-Bachmann-Schule im Rahmen des Faches Arbeitslehre auch in diesem Jahr wieder die Backstube der Bäckerei Lipp in Wald-Michelbach, um sich im Unterricht erworbene Kenntnisse auch einmal in der Praxis anzuschauen.

 

Nach einem kurzen Fußmarsch von der Schule zur Bäckerei wurden die Schülerinnen und Schüler vom Team der Bäckerei Lipp in Empfang genommen und versammelten sich in der Backstube. Herr Lipp und Frau Selzer aus der Geschäftsleitung begrüßten die kleinen Gäste und hießen sie herzlich Willkommen. Anschließend übergaben sie das Wort an Bäckermeister Benjamin Becke, der gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern einen Hefeteig ansetzten.

Da im Rahmen des Unterrichts bereits auf die Herstellung von Brot und Brötchen und die verschiedenen Getreidesorten eingegangen wurde, war es für die Fünftklässler kein Problem, dem Bäckermeister die benötigten Zutaten zu nennen. Diese wurden zusammengetragen und anschließend in eine Knetmaschine gegeben. Nachdem die Maschine mit einem Schutzgitter versehen wurde, konnten die Schüler auch einen Blick auf die großen Knethaken werfen.

Nachdem der Teig fertig aufgegangen war, wurde er ausgewalzt und mit einer Portioniermaschine zu verarbeitungsfähige Größe gebracht. Das Verarbeiten übernahmen die Fünftklässler dann natürlich selbst: Passend zum anstehenden Osterfest wurden kleine, leckere Häschen ausgestochen. Als besonderes Highlight konnten die Backwerke zusätzlich mit bunten Streuseln oder Schokoladenblättchen verziert werden. Auch an die Lehrerinnen und Klassenkameraden wurde gedacht – und noch das eine oder andere Teilchen mehr produziert.

Während die Hefeteilchen die letzte Ruhephase vor dem Backen benötigten, blieb den Schülerinnen und Schülern auch noch Zeit, ihre vorbereiteten Fragen zum Bäckerberuf zu stellen- und waren von den Antworten teilweise sehr überrascht. Danach warteten alle mit Spannung und voller Ungeduld vor den Öfen auf ihre kleinen Kunstwerke – die Freude über das süße Selbstgebackene war riesig! Jeder packte seine Teilchen ein, um sie in der Pause zu verputzen oder zu Hause zu präsentieren.

 

Die Begeisterung der Fünftklässler über den Besuch in der Bäckerei Lipp ist jedes Mal so groß, dass diese Tradition auch in den kommenden Jahren fortgeführt werden soll. Für diese tolle Zusammenarbeit bedanken sich die Schüler und Kollegen der Eugen-Bachmann-Schule ganz herzlich.

Kontakt:

Eugen-Bachmann-Schule
Ringstr. 2
69483 Wald-Michelbach

 

Tel.: 06207-3425

E-Mail senden

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eugen-Bachmann-Schule 2018