Willkommen in der Eugen-Bachmann-Schule!

Haupt- und Realschule in Wald-Michelbach                 unter einem Dach

In Wald-Michelbach lernen wir alle zusammen:

 

Die Eugen-Bachmann-Schule vereint Haupt- und Realschule. Die künstlerischen Fächer kommen dabei genauso wenig zu kurz wie die wissenschaftlichen Fächer, Sprachen und natürlich die Berufsorientierung.

 

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über unser Profil, das Schulleben und aktuelle Termine!

 

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!

Unter "Aktuell" nicht mehr gefunden? Klick auf "Schulleben" oder 50 Jahre EBS.

Korrektur: Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr, wie in der Presse und in der Elterninformation angekündigt.

02.01.2017

Gleich drei Weihnachtsfeiern an einem Tag:

In den beiden ersten Schulstunden feierten die Jahrgänge fünf und sechs, es folgten die Jahrgänge sieben und acht im Mittelblock, ehe sich dann in den letzten Schulstunden die Jahrgänge neun und zehn sowie die DaZ-Intensivklasse (Deutsch als Zweitsprache) trafen.

In der Mensa gestalteten das Blasorchester unter Leitung von Ben Schütz und die Schulband unter Leitung von Claudia Spangenberg und Reiner Kerner das musikalische Programm.

Eine Besonderheit und mit Applaus bedacht war die Mitwirkung der Fünftklässer, die erst seit September musizieren. Sie beherrschen zwaar erst die sechs Grundtöne, haben aber schon jetzt im Orchester ihren musikalischen Platz gefunden. Eine tolle Leistung nach nur zwei Monaten Unterricht.

Schüler der jeweiligen Jahrgangsstufen trugen daneben Texte und Gedichte vor. Angehörige der DaZ-Intensivklasse hatten ein paar Vorträge im Gepäck.

Schulleiter Thomas Wilcke drehte zur Mitte des Programms als Nikolaus die Drehorgel. Die Schülerinnen und Schüler klatschten begeistert mit.

Die Weihnachtsfeiern boten eine prima Gelegenheit, Ehren- und Siegerurkunden der diesjährigen Bundesjugendspiele zu überreichen.

Anlässlich der Ereignisse in Berlin wurde eine Schweigeminute eingelegt. Die Schule hatte sich nach einer frühmorgendlichen Diskussion für die Durchführung der Weihnachtsfeier entschieden: Die Friedensbotschaft Weihnachten gilt nach wie vor!

Die Entscheidung, trotz des Anschlages in Berlin zu feiern aber der Opfer zu gedenken, wurde von allen Beteiligen als angemessen betrachtet.

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen lesen um die Wette

 

In weihnachtlichem Ambiente fand der alljährliche Vorlesewettbewerb in den 6. Klassen der Eugen-Bachmann-Schule statt. Die zuvor klassenintern ermittelten Klassensieger der HR-Klassen traten dabei vor ihren Klassenkameraden in der Mensa der EBS gegeneinander an.

Um die Klassensieger zu ermitteln, wurde in jeder der drei sechsten Klassen ein interner Vorentscheid durchgeführt, bei dem die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe ihrer Deutschlehrerinnen Christine Adolph und Bettina Weith die besten Leser auswählten.

Für die Klasse 6a gingen Michelle Grumming und Randy Kanady an den Start, für die Klasse 6b lasen die Klassensieger Francessca Rösch und Marcel Bauer vor. Teilnehmer der Klasse 6c waren Leona Zwerenz und Luca Metz.

 

Jeweils zwei Klassensieger treten gegeneinander an

 

Zuerst traten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren geübten Lesetexten gegeneinander an, unterstützt und bejubelt von je zwei ihrer Klassenkameraden im Publikum. Dabei stellten sie das von ihnen ausgewählte Buch kurz vor und erläuterten den inhaltlichen Zusammenhang zu dem von ihnen ausgewählten Kapitel, bevor sie anschließend maximal drei Minuten daraus vorlasen. Die aus den Deutschlehrerinnen bestehende Jury vergab dabei Punkte für die Lesetechnik, Interpretation des Textes und die Textauswahl. Nach einer kurzen Pause, bei der sich alle mit Lebkuchen und Spekulatius stärken konnten, präsentierten die Schülerinnen und Schüler dann einen unbekannten Text mit weihnachtlichem Thema. Auch hier wurden wieder die Lesetechnik und Interpretation des Textes bewertet.

 

Keine leichte Entscheidung

 

Schon nach der ersten Runde viel es der Jury nicht leicht, sich auf einen Favoriten festzulegen, da alle Leser gut vorbereitet waren  und eine sehr gute Leseleistung erbracht und flüssig und betont ihren Text präsentiert haben. Das Vorlesen der unbekannten Texte machte die Entscheidung noch schwieriger. Zum Schluss konnte Luca Metz das Finale knapp für sich entscheiden. Mit einem sehr gut vorgetragenen Auszug aus dem bekannten Buch „Harry Potter und der Stein der Weisen“ konnte er die Jury von sich überzeugen. Unter Applaus und Gratulationen seiner Mitschüler wurde Luca die Urkunde des Schulsiegers durch den Schulleiter Thomas Wilcke  überreicht. Er wird somit die EBS als Schulsieger beim Kreisentscheid vertreten.

27.12.16

DELF-Diplome überreicht

Foto: Odenwälder Zeitung, Kopetzky

Sieben Schülerinnen der Eugen-Bachmann-Schule (EBS) Wald-Michelbach haben es geschafft: Sie sind so gut mit der französischen Sprache vertraut, dass ihnen nun Schulleiter Thomas Wilcke sowie Französischlehrerin Veronika Fritsch-Schäfer das DELF-Diplom überreichten.

Das DELF-Diplom ist ein international anerkanntes Sprachzertifikat, das vom französischen Erziehungsministerium vergeben wird. Die standardisierte Prüfung ist in der ganzen Welt anerkannt. Die Prüfungen werden vom Centre international d’études pédagogique im Auftrag des französischen Erziehungsministeriums entwickelt und von den Kultureinrichtungen der französischen Botschaften verwaltet.

Im Realschulbereich ist die Stufe A 2 das höchste erreichbare Niveau. Die Prüfung besteht aus einem Hörtest, der in drei verschiedene Sequenzen gegliedert ist und 25 Minuten dauert. Danach kommt ein dreißigminütiger Prüfungsteil, der das Textverständnis testet. Abschluss des ersten Prüfungstages bildet der Test der schriftlichen Kompetenz für den die Schüler 45 Minuten Zeit haben.

Der zweite Prüfungstag wurde von französischen Sprachlehrern zum ersten Mal in Frankfurt an der Ziehenschule (Europaschule) durchgeführt. Dort konnten die Schüler zeigen, wie gut ihre Sprachkompetenzen sind. Unter der Leitung von Veronika Fritsch-Schäfer haben Maurice Engert, Katharina Gölz, Jennifer Landmann, Melanie Mandel, Michelle Pleiner, Carina Roth und Dana Sattler die Prüfung in einer DELF-AG vorbereitet und sie mit einem guten Resultat bestanden.

Hervorzuheben ist, dass die sieben Realschüler mit dem Niveau A2 ein Sprachniveau gewählt haben, das nur von wenigen Realschulen angeboten wird. Der Fremdsprachenunterricht an der EBS wird nach der DELF-Methode gestaltet, dadurch wird den Schülern ein Gelingen dieses hoch qualifizierten Abschlusses ermöglicht. Auch im Schuljahr 2016/2017 arbeitet die DELF-Arbeitsgemeinschaft, um die nächste Prüfung zu bestehen.

Die besondere Förderung der Sprachtalente findet im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft zusätzlich zum Französischunterricht statt. Ein Dankeschön in Form eines Blumenstraußes in den Farben Blau, Weiß, Rot überreichte Schulleiter Wilcke an Lehrerin Veronika Fritsch-Schäfer, die seit Jahren DELF an der Eugen-Bachmann-Schule organisiert und betreut.

Schnuppertage

Schülerinnen und Schüler der vierten Grundschulklassen haben die EBS besucht:

Eltern, Schulen, Schulverwaltung und Gemeinde:

Gemeinsam gestalten wir die Bildungsbiografie Ihrer Kinder

GS zur WS = Grundschule zur weiterführenden Schule

Die Bildungsbiografie unserer Kinder ist geprägt von Übergängen - vom Elternhaus in die Kindergärten, von dort zur Grundschule, an die weiterführenden Schulen, eventuell von einem Schulzweig in den anderen, bis hin zur Berufsausbildung. Jeder dieser Übergänge stellt eine wichtige Weiche in der Persönlichkeitsentwicklung des Kindes dar.

 

Wir haben uns am Schulstandort Überwald dazu entschlossenen, diese Übergänge aktiv zu gestalten.


 

 

Die Schülerbücherei hat jeden Donnerstag in der 1. und 2. großen Pause geöffnet!

Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!

Euer Büchereiteam

Kontakt:

Eugen-Bachmann-Schule
Ringstr. 2
69483 Wald-Michelbach

 

Tel.: 06207-3425

E-Mail senden

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eugen-Bachmann-Schule 2014