Liebe Leserin, lieber Leser.

Die Eugen-Bachmann-Schule heißt Sie ganz herzlich willkommen. 

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über unser Profil, das Schulleben und aktuelle Termine!

 

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!

Sie erreichen uns per Mail oder telefonisch zu den Öffnungszeiten des Sekretariates.

 

Gäste klären vor Ihrem Erscheinen telefonisch oder per Mail Ihr Erscheinen ab und lassen es sich genehmigen, wenn sie nicht ausdrücklich eingeladen sind. 

Gäste sind gehalten ihre Kontaktdaten der Schule zu überlassen, entweder über die Luca-App oder durch eine schriftliche Erfassung vor dem Sekretariat.

 

Christian Mang

Schulleiter

Berufsorientierung an der EBS - AKTUELL

An der Eugen-Bachmann-Schule wird Berufsorientierung großgeschrieben. Die Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Betrieben wurde im letzten Jahr durch die Etablierung einer Talent Company der Strahlemann-Stiftung verstärkt. Die Talent Company ist ein Ort der Begegnung für Schüler*innen und Betriebe.

Im letzten Schuljahr wurde die Berufsorientierung an der EBS ausschließlich digital durchgeführt. Zusammen mit den Kooperationspartnern der EBS wurden im Rahmen der Talent Company digitale Formate der Betriebsbesichtigung entwickelt. Christian Jöst von Jöst Abrasives drehte einen Film über seine Firma, um den Schüler*innen einen Einblick in den Betrieb zu geben. AWEMATEC und das Sägewerk Kurtz ermöglichten einen Live-Einblick über die Videoplattform Teams.

Berufsinfotage

Jetzt kann Berufsorientierung wieder vor Ort stattfinden. Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres startete sie mit den Berufsinfotagen am 21. und 22. September

Schüler*innen der Vorabgangsklassen erhielten an diesen Tagen die Chance, sich in der Schule und in einem Betrieb vor Ort über erlernbare Berufe in der Umgebung zu informieren. Verschiedene Berufe wurden so für sie greifbarer.

Den Auftakt bildete am 21.09. ein Tagesprogramm an der Schule. Dazu kamen Vertreter*innen von fünf interessierten Betrieben an die Schule und veranstalteten Workshops für die Schülergruppen.

Neben der Somaritec GmbH waren das SenVital Senioren- und Pflegezentrum Mörlenbach, die Volksbank Weinheim, EDEKA und die Sparkasse Starkenburg beteiligt. Powerpoint-Präsentationen, mitgebrachte Produkte und persönlich geschilderte Erlebnisse aus dem Arbeitsleben ermöglichten den Schüler*innen einen guten Einblick in die Tätigkeitsfelder, den Arbeitsalltag und die Ausbildungsmöglichkeiten in den unterschiedlichen Betrieben.

Am zweiten Tag besuchten die Schüler*innen in Gruppen nun interessierte Betriebe vor Ort.

Zwei Gruppen erkundeten Betriebe im Industriepark IGENA - die fleima-plastic GmbH und die AWEMATEC GmbH. Anschaulich wurden ihnen dort nicht nur Arbeitsabläufe, Produkte und Maschinen erklärt, sondern auch individuelle Fragen beantwortet.

Zwei weitere Schüler*innengruppen besuchten Betriebe im Bereich Holzverarbeitung - dabei waren das Sägewerk Kurtz in Aschbach und die Plaha Holzbau und Bedachungen GmbH & Co KG in Ober-Abtsteinach vertreten. Hier erhielten die Schüler*innen durch Firmenrundgänge einen genauen Überblick über die Vielfältigkeit der Arbeit mit dem Material Holz und die Ausbildungsmöglichkeiten in diesen Betrieben.

Eine letzte Gruppe besuchte die Niederlassung der LVM-Versicherungen in Wald-Michelbach. Vor Ort erhielten sie ausführliche Informationen über die dortigen Ausbildungsmöglichkeiten.

Das Fazit dieser Berufsinfotage fiel auf beiden Seiten sehr positiv aus. Sowohl die Vertreter*innen der teilnehmenden Betriebe als auch die Schüler*innen gaben die Rückmeldung, dass die Tage auf den unterschiedlichsten Ebenen interessant waren und gut dazu dienen können, eine Brücke zwischen der Schule und den lokalen Betrieben zu schlagen. Der Einblick in die Arbeitswelt hat viele Schüler*innen neugierig gemacht und ihnen Möglichkeiten für ihre Zukunft in und um Wald-Michelbach aufgezeigt. Sie haben vielfältige, ihnen zuvor nicht bekannte Dinge über die Arbeits- und Berufswelt sowie die Betriebe ihres Wohnortes erfahren. Zusätzlich wurde klar, dass es Möglichkeiten für spannende und interessante Praktika in den verschiedensten Berufsfeldern hier bei uns vor Ort gibt.

Vielen Dank an die Adresse der oben genannten, beteiligten Betriebe für ihr großartiges Engagement.

Weitere Projekte in der Talent Company

Außerhalb der Berufsinfotage, an denen die geschilderte intensive Auseinandersetzung mit Berufen stattfindet, besteht ab sofort für Unternehmen die Möglichkeit, ihren Betrieb mit möglichen Ausbildungsberufen im Raum der Talent Company den Schüler*innen der EBS vorzustellen.

Montags in der 5. und 6. Stunde (11.35 Uhr – 13.10 Uhr) können Betriebe - nach vorheriger Anmeldung - informieren, praktische Workshops durchführen und gezielte Fragen von Schüler*innen beantworten.

Des Weiteren wird nach den Herbstferien ein Patenprogramm gestartet. Hier sollen unsere Schüler*innen Unterstützung und Begleitung auf dem Weg in eine Ausbildung erhalten - durch engagierte Personen aus Wald-Michelbach, die durch ihre Erfahrung in der Berufswelt und ihre Kompetenz den Schüler*innen Wege eröffnen und Ansprechpartner sein können. Bei Interesse melden Sie sich gerne! Wir freuen uns über jeden Paten, den wir für dieses Programm gewinnen können. Hanne-Friederike.Kempe@schule.hessen.de

Es bereichert den Schulalltag und die Berufsorientierungsarbeit für unsere Schüler*innen sehr, wenn außerschulische Personen Ihre Erlebens- und Erfahrungswelt mit den Jugendlichen teilen.

Wir freuen uns über jegliches Engagement an unserer Schule für unsere Schüler*innen.

 

Impfmobil in der Mensa am 4.10.21 

Für alle Schüler und Schülerinnen zwischen 12 und 17 Jahren der beiden weiterführenden Schulen in Wald-Michelbach

Am Montag, dem 04.10.2021 ab 14 Uhr können alle Schülerinnen und Schüler der beiden weiterführenden Schulen in Wald-Michelbach in der Mensa eine Impfung gegen das Coronavirus erhalten.

Geimpft wird der Impfstoff mRNA-Impfstoffes Comirnaty von BioNTech

Die zweite Impfung erhalten sie dann am 25.10.2025 ab 14 Uhr wieder in der Mensa.

Das Angebot besteht für alle Schüler- und Schülerinnen, die das 12. Lebensjahr vollendet haben.

Die Anmeldung erfolgt über eine Mail an die Schulleitung bis Dienstag, 28.09.2021.

Anmeldung Impfung oder durch Abgabe des Anmeldeformulars im Sekretariat.

Elternbrief zur Impfaktion in der Mensa am 04.10.2021
Elternbrief_Impfaktion_04_10_21.pdf
PDF-Dokument [455.9 KB]
Aufklaerungsbogen-de.pdf
PDF-Dokument [913.6 KB]
Einwilligung-de.pdf
PDF-Dokument [894.3 KB]

Ihr Kind hat Symptome?

Auszug aus der Coronavirus-Schutzverordnung vom 20.08.2021

 

㤠6 Zutrittsuntersagung

 

Personen, die oder deren Angehörige des gleichen Hausstandes Krankheitssymptome für COVID-19, insbesondere Fieber, trockenen Husten (nicht durch chronische Erkrankungen verursacht), Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, aufweisen, ist der Zutritt untersagt zu […] Schulen […]

Das Zutrittsverbot gilt nicht für geimpfte oder genesene Personen, […]“

 

Ausnahmen zum Beispiel durch neue Virusvarianten regelt das Gesundheitsamt des Kreises.

 

Das bedeutet:

Schüler und Schülerinnen mit Fieber, trockenen HustenVerlust des Geschmacks- und Geruchssinns müssen zu Hause bleiben, auch Geschwisterkinder.

Personen, die sogar schon einen PCR-Test gemacht haben aufgrund der Symptome, und ihre Geschwister bleiben auch zu Hause und sie gehen nicht in die Schule.

Ausnahme: sie sind geimpft. Dann rufen Sie im Sekretariat an und erfragen die aktuelle Rechtslage und deren Auslegung.

 

Die Auswertung eines PCR-Test dauert 1 – 2 Tage und wird von einem Labor gemacht. 

 

https://www.hessen.de/sites/default/files/media/21-08-20-auslegungshinweise_coschuv.pdf

Maskenpflicht im Gebäude, nicht am Sitzplatz. Montags morgens ist Maskenpflicht bis zum Ergebnis der Selbsttestungen

Seit Montag, dem 13.09.21 muss in den Schulgebäuden nur bis zur Einnahme eines Sitzplatzes und beim (auch kurzfristigen, z.B. einer Bewegung im Raum geschuldeten) Verlassen desselben eine medizinischer Maske (§ 2 Abs. 1 Nummer 12 Coronavirus-Schutzverordnung) getragen werden. 
 
Aber:
Montags haben wir bis auf Weiteres überall (Hof, Flure, Klassenräume inkl. Sitzplatz) Maskenpflicht bis zum Ergebnis der Selbsttestungen in der 1. Stunde.
Der Grund ist banal. Wenn montags ein Selbsttest positiv ist und daraufhin der PCR-Test positiv ist, müssen die Sitznachbarn des betroffenen Schülers für zwei Tage nach Hause und die Schüler und Schülerinnen der Klasse müssen sich zwei Wochen lang täglich testen.
Tragen alle Anwesenden eine Maske bis zum Ergebnis des Selbsttestes,  erhoffe ich mir ein Entfallen dieser Maßnahmen, da zwischen dem positiven Testergebnis und dem letzten Kontakt (Freitag) ein Wochenende liegt. 
 
Schüler:innen und Lehrkräfte die die Maske auch darüber hinaus freiwillig tragen, haben die vollste Unterstützung der Schulleitung.
 
Im Einzelfall verschärfte Regelungen für einzelne Klassen/ Gruppen oder Schulen sind möglich, können jedoch nur durch die zuständigen Gesundheitsbehörden/ den Landkreis individuell angeordnet werden.

Freundeskreis der EBS e.V. wählt neuen Vorstand 

Am Mittwoch, dem 8.9.21 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Freundeskreises der Eugen-Bachmann-Schule in der Mensa statt.

Als Vorsitzende wurde Frau Rita Trojan wiedergewählt, als ihr Stellvertreter Herr Thomas Wilcke.

Beide waren der EBS beruflich eng verbunden und halten über den Verein der Schule ihre Treue.

Frau Trojan war bis zu ihrem Ruhestand stellvertretende Schulleiterin, Herr Wilcke Schulleiter.

Als Kassenwartin wurde Frau Karin Vogel in ihrem Amt bestätigt, Schriftführer bleibt Herr Matthias Roth.

Als Beisitzer blieben dem Verein Frau Ulrike Stadler und Herr Sascha Bassauer treu. Der ehemalige stellvertretende Vorsitzende, Herr Wolfgang Wojcik, wurde als Beisitzer gewählt.

Die Eugen-Bachmann-Schule ist den beiden Vorsitzenden sehr dankbar, die als pensionierte Schulleitungsmitglieder weiterhin aktiv für die Schule tätig sind. Mindestens ebenso erfreut ist die EBS darüber, dass mit Frau Vogel, Frau Stadler und Herrn Wojcik drei ehemalige Schülereltern durch ihr Engagement im Verein weiterhin die Schule und vor allem die Schüler:innen unterstützen.

EBS trauert um ehemaligen Lehrer Bruno Schmitt

In den Sommerferien erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser ehemaliger Kollege Herr Bruno Schmitt nach langer Krankheit verstorben ist.

Herr Schmitt war in vielen Bereichen der Schule bis zu seiner Pensonierung 2017 aktiv, unter anderem als Klassenlehrer für viele Schülergenerationen und im Personalrat der Lehrkräfte. 

Sein stets offenes Ohr, seine Freundlichkeit und Zuneigung, sowie seine Tatkraft werden wir sehr vermissen.

C. Mang

Pride Month - Für die Rechte der LGBT-Community

Wald-Michelbach. An einem warmen Sommertag liefen bereits erste Vorbereitungen für Malereien am sogenannten "Halbkreis" der Eugen-Bachmann-Schule. Strukturiert und gezielt wurden große sowie kleine Details besprochen und erste Aufgaben erteilt. Bereits dieser Vorgang stand selbstverständlich unter engster Absprache der Schulleitung sowie des Schulleiters Herr Christian Mang, in direkter Verbindung zur neunten Klasse der Realschule unter Leitung von Frau Edinger.
Am 1. Juni 2021 bekam die Klasse 9aR, eine grundsätzliche Erlaubnis, ein Konzept der Schulleitung sowie dem Schulleiter der Eugen-Bachmann-Schule, Herrn Christian Mang, vorzulegen. Die Klasse agierte dabei unter dem Projektnamen "Pride Month". Für die Rechte der LGBT-Community setzen sich im "Pride Month" weltweit Millionen Menschen ein.
Fakt ist: Paragraf 175 ermöglichte in den 1950er und 60er-Jahren in Deutschland, dass Männer wegen Unzucht bis zu zehn Jahre in das Zuchthaus kamen. Beispielsweise in den Vereinigten Staaten von Amerika, ein Land, das für Demokratie und Freiheit steht, galten Schwule und Lesben als geisteskrank.
In den frühen Stunden des 28. Juni 1969, gab es in den Straßen New Yorks eine Polizei-Razzia in der Schwulenbar "Stonewall Inn". Diese befand sich in der sogenannten "Christopher Street". Gewaltige Razzien der Polizei in Kneipen mit trans- und homosexuellen Besucherinnen und Besuchern traten zur damaligen Zeit immer wieder auf. Besonders auf Misshandlungen und Willkür trafen Afroamerikaner im Land der Demokratie und Freiheit Amerikas.
Dragqueens, Transsexuelle und schwule Schwarze: Insbesondere sie waren es, die sich gegen die wiederkehrende Polizeigewalt in den Nachtstunden dieses Tages wehrten. Tagelange Straßenschlachten mit der New Yorker Polizei folgten, doch der Wille nach Gleichheit und Gerechtigkeit war größer, als alles bereits Erkämpfte aufzugeben und ruhen zu lassen. Der Wendepunkt wurde insbesondere nach zahlreichen weiteren Protesten und Unruhen erreicht. Dieser war Anstoß der modernen LGBT-Rechte-Bewegung durch die Stadt, mit "Freiheitskämpferinnen" und "Freiheitskämpfern" in einer bunten Menschenmenge zu ziehen.
Besonders unter der Bezeichnung "Christopher Street Day" oder kurz "CSD" ist dies der deutschen Bevölkerung bekannt. Andere Bezeichnungen wie beispielsweise "Pride Parade" oder "Gay Pride" haben ebenfalls ihre Daseinsberechtigung.
Menschen verloren im Kampf gegen Ungleichheit und Ungerechtigkeit ihr Leben. Sie waren es, die ihre Stimme erhoben und kämpften. Im gesamten Juni finden deshalb Veranstaltungen unterschiedlichster Bereiche statt, mit einem Ziel: die Gesellschaft bunter, vielfältiger und freiheitlicher zu gestalten.
Unter dem Projektnamen "Pride Month" der Klasse 9aR, spiegelt sich dies wider. Die neunte Klasse der Realschule unter Leitung von Frau Edinger bildet sich aus
verschiedensten Persönlichkeiten und Eigenschaften einzelner Schülerinnen und
Schüler heraus. Dabei steht nicht das Herkunftsland, die Religion, das Geschlecht
oder die Sexualität im Vordergrund, vielmehr das Füreinander und Miteinander. Für
eine bunte, vielfältige und freiheitliche Gesellschaft.
#MenschistMensch
#LiebeistLiebe
Ein Bericht von Benjamin Arnold und Marius Nitzschke
Eugen-Bachmann-Schule
2021

Die Eugen-Bachmann-Schule sucht eine FSJ-Kraft für das nächste Schuljahr

Zum nächsten Schuljahr sucht die Eugen-Bachmann-Schule eine FSJ-Kraft.

Der Aufgabenbereich umfasst: Unterstützung von Schülern und Schülerinnen im Unterricht, Mitarbeit im Ganztag, Mitarbeit in der Verwaltung und Unterstützung bei zusätzlichen, pädagogischen Angeboten der Schule. Die Arbeitszeit liegt in der Regel werktags zwischen 7:30 Uhr und 16 Uhr.

 

Die Bewerbung erfolgt über das Deutsche Rote Kreuz (DRK).

 

Weitere Infos über die Schulleitung oder:

DRK Kreisverband Odenwaldkreis e.V.
Fachbereich Freiwilligendienste
Werner-von-Siemens-Str. 14
64711 Erbach
Tel.: 06062/60799

www.freiwilligendienste.drk-odenwaldkreis.de

Selbsttest ist Pflicht in der Schule

Seit Montag, dem 19. April 2021 müssen alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und alle weiteren an Schule tätigen Personen sich in der Schule testen oder das Ergebnis eines Coronatests von einem Bürgetest vorlegen. Ein zu Hause durchgeführter Selbstest ist nicht gültig . Die Tests dürfen nicht älter als 72 Stunden alt sein.

 

Schülerinnen und Schüler, die der Schule keinen Nachweis über ein negatives Testergebnis vorlegen und auch nicht vom Selbsttestangebot in der Schule Gebrauch machen, müssen das Schulgelände verlassen und werden ausschließlich im Distanzunterricht beschult. Sie erhalten Arbeitsaufträge, aber eine Betreuung, wie im Präsenzunterricht wird hier nicht erfolgen. Eltern können die Kinder vom Präsenzunterricht abmelden. 

 

Die Testungen erfolgen montags und mittwochs in der 1. Stunde.

Ausnahme: Der Test am 12.05.2021 entfällt wegen des Feiertags

Schüler und Schülerinnen, die den Test wegen Fehlens versäumt haben, können ihn am Tag ihres Erscheinens in der Schule in der Lehrküche ab 7:30 Uhr bis 7:55 Uhr nachholen.

 

Elternbrief in leichter Sprache
elternbrief_12.04.2021_-_leichte_sprache[...]
PDF-Dokument [1.2 MB]

Lerncamps in den Osterferien

Vom 06.04.2021 bis zum 08.04.2021 fand das Lerncamp für die Schüler und Schülerinnen der beiden 9. Hauptschulklassen und der beiden 10. Realschulklassen statt. 

Insgesamt haben sich 40 Jugendliche aus den vier Klassen angemeldet und an den drei Tagen gelernt. Aufgrund der Pandemie wird das Camp als Onlinecamp angeboten. Die Teamer und Teamerinnen (vier Lehrkräfte der Schule und ein Student hier auf dem Bild zu sehen, Samuel Höllein) behandelten mit den Jugendlichen die Aufgabenformate der Zentralen Abschlussprüfungen. 

Das heißt, dass die Lerncoachs in der Schule an einem Notebook sitzen und ihre Gruppen über TEAMS betreuen. Die Abgänger und Abgängerinnen konnten sich an drei Tagen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch fit machen.

Die Organisation hatte auch in diesem Jahr wieder der Sozialarbeiter und UBUS-Fachkraft Herr Sascha Fischer inne.

C. Mang

Hygieneplan 8.0 ab 30.08.2021

Der Hygieneplan der Eugen-Bachmann-Schule wird aktualisiert und nächste Woche vom Kollegium besprochen und danach eingestellt.

Er orientiert sich am Hygieneplan des Landes

Notebook als Leihgabe 

Der Kreis Bergstraße bietet Schülern und Schülerinnen die Möglichkeit an, Notebooks über die Schule auszuleihen.

Diese sind gebraucht, generalüberholt und mit der notwendigen Software ausgestattet.

Die Eugen-Bachmann-Schule hat derzeit nahezu alle Leihnotebooks verliehen. Weitere Leih-Notebooks wurden beim Kreis bestellt.

C. Mang

Eröffnung der Talent Company an der Eugen-Bachmann-Schule

Ursprünglich war für Mittwochabend, den 25.11.20 eine große Eröffnungsfeier der Strahlemann Talent Company an der Eugen-Bachmann-Schule in Wald-Michelbach mit Schüle:innen-Beiträgen vorgesehen. Doch die Corona-Pandemie bestimmt nach wie vor unseren Alltag, sodass die Eröffnung des Fachraums für Berufsorientierung im kleinstmöglichen Rahmen unter Einhaltung der erforderlichen Hygiene- und Abstandsregelungen stattfinden musste. Eine Feier mit den Kindern und Jugendlichen ist für das Frühjahr 2021 angedacht.

Jugendlichen ist für das Frühjahr 2021 angedacht. In der Talent Company werden ab sofort die bestehenden Berufsorientierungsmaßnahmen der EBS gebündelt, zusätzlich soll eine stärkere Vernetzung zwischen der Schule und Ausbildungsbetrieben aus dem Kreis Bergstraße stattfinden, .....

Das MIZ arbeitet jetzt mit einem Internet-Katalog

Das Medien- und Informationszentrum (MIZ) am ÜWG nutzt ab sofort die neue Bibliothekssoftware WinBIAP. Nutzer und Nutzerinnen können mit einem Klick auf den kompletten Medienbestand der öffentlichen Bibliothek in Wald-Michelbach zugreifen – per Website oder App. Die Suche kann entweder per ISBN-Nummer, Name des Autors oder Titel erfolgen. Diese kann gespeichert, ausgedruckt und weitergeleitet werden. Zu jedem Produkt findet der Nutzer Details und Beschreibungen mit Titelbild. Ebenso wird angezeigt, ob das Medium entliehen oder verfügbar ist.

Im persönlichen Leserkonto können Ausleihfristen verlängert, Medien auf die Merkliste gesetzt oder vorbestellt werden. Wer die E-Mail-Benachrichtigung erlaubt, bekommt digitale Post, sobald eine Vorbestellung im MIZ eingetroffen ist oder die Leihfrist in Kürze abläuft.

Wer die App herunterlädt, gibt den Bibliotheksnamen ein, loggt sich ein und kann sofort loslegen. 

Nach Schulungen und Tests werden nun auch moderne Leserausweise ausgegeben. Die Kosten für die Nutzer betragen weiterhin zehn Euro im Jahr. Für die Schüler des ÜWG und der EBS ist die Ausleihe wie bisher kostenfrei. 

Unsere Schulsprecher und Schulsprecherinnen

1.Stellvertreterin: Lara Zink                         2. Stellvertreterin: Lea Hornauer

                           Schulsprecher: Benjamin Arnold

Das SV-Team besteht aus Benjamin Arnold, Lara Zink und Lea Hornauer, alle aus dem Jahrgang 9. der Realschule.

Die Schulleitung ist sehr froh darüber, dass so engagierte Schüler und Schülerinnen in der SV mitarbeiten und wünscht allen ein gutes Gelingen.

Schüler*innen der EBS spenden 1000€ an die Kinderkrebs-station der Uniklinik Mannheim

1.000€ haben die Haupt- und Realschüler der Eugen-Bachmann-Schule (EBS) Wald-Michelbach für die Kinderkrebsstation der Uniklinik Mannheim gespendet. Den Großteil des Geldes haben die Schüler*innen über den Kauf von Weihnnachtskarten, bei der jährlichen Aktion „Schüler grüßen Schüler“ vor Weihnachten, gesammelt. Den gesammelten Betrag hat der Freundeskreis der EBS auf 1000€ aufgerundet.

Schülersprecher Maurice Baumann und Lehrerin Friederike Kempe haben den Scheck offiziell übergeben. Der ärztliche Leiter der Station, PD Dr. med. Matthias Dürken bedankte sich für „diese liebenswerte Aktion junger Menschen, die sich in besonderem Maße sozial engagieren,“ Mit dem Geld soll den kleinen Patienten eine Freude bereitet werden. Indem ein studentischer Betreuer im Spiel-Zimmer weiter auf Mini-Job-Basis finanziert wird.

Regelmäßige Information über einen E-Mail-Newsletter

Wenn Sie regelmäßig über Neuerungen an der EBS unterrichtet werden möchten, können Sie sich für den neuen E-Mail-Newsletter eintragen.

Er ist gedacht für Schüler und Schülerinnen, Eltern, Ehemalige und Interessierte. Die Erscheinungsweise ist 3 - 4 Mal im Jahr und zu aktuellen Themen.

Bei Interesse schicken Sie bitte eine Nachricht über das Kontaktformular und schreiben ins Nachrichtenfeld das Wort: E-Mail-Newsletter.

Gemeinsame Sommerferienakademie des Überwaldgymnasiums und der Eugen-Bachmann-Schule

97 Schülerinnen und Schüler aus Wald-Michelbach, Grasellenbach, Gorxheimertal, Abtsteinach, Neckarsteinach und den dazugehörigen Ortsteilen haben sich für die letzten beiden Ferienwochen zur Sommerferienakademie, die an den beiden Wald-Michelbachern Schulen, Eugen-Bachmann-Schule und dem Überwaldgymnasium stattfinden, angemeldet.

Die Schüler und Schülerinnen haben mit erstaunlichem Eifer gelernt. Die Lehrkräfte haben viel Material für die Schüler und Schülerinnen bereitgestellt, so dass das von der Landesregierung bereitgestellte Material sinnvoll ergänzt wurde. 

Strahlemann-Stiftung: Eine Strahlemann® Talent Company für die Eugen-Bachmann-Schule in Wald-Michelbach – zweiter von fünf Fachräumen für Berufsorientierung in Kooperation mit dem Kreis Bergstraße.

YOLO-Day 2020

YOLO steht für „You Only Live Once“ – Du lebst nur einmal.

Darum, wie wir unser Leben verantwortungsbewusst und eigenverantwortlich in die Hand nehmen können, ging es am 5. März 2020 bei unserem YOLO-Day.

Alle Schüler und Schülerinnen konnten sich in verschiedenen Workshops mit unterschiedlichen Themen zum eigenen Leben auseinandersetzen. Ob Selbstverteidigung, Umgang mit Alkohol und anderen Drogen, erste Hilfe, Fragen zum Impfen und zur Organspende oder zu Mikroplastik in Kosmetik, gesunde Ernährung - für alle war etwas dabei.

Dafür und dafür, dass im ganzen Schulgebäude war den Tag über die Schüler und Schülerinnen in geistiger und körperlicher Bewegung waren, sorgten über 20 Organisationen mit ihren Helfern und Helferinnen.

Ihnen allen danken wir ganz herzlich und freuen uns auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Masernschutzgesetz: Nachweispflicht gilt zunächst nur für Neuzugänge

Im neuen Masernschutzgesetz, das seit dem 1. März 2020 gilt, ist geregelt, dass alle nach dem Jahr 1970 geborenen Personen, die in Schulen und Kindertageseinrichtungen betreut werden oder dort tätig sind, nun den Nachweis der Masernimpfung erbringen müssen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten des Kultusministeriums Hessen:

Impfbescheinigung für Kinder pdf
impfbescheinigung_kinder_pdf-beschreibba[...]
PDF-Dokument [127.6 KB]

Das Schulportal

Das Schulportal – Vertretungsplan - Kalender

Das Schulportal Hessen ist eine online-Plattform, mit der Schüler und Schülerinnen und die Lehrkräfte der Schule den täglichen Vertretungsplan und den Schulkalender einsehen können. 

Rätsel gelöst

Neue Objekte in der Biologiesammlung der Eugen-Bachmann-Schule

 

Wald-Michelbach/Frankfurt. Beim Tag der offenen Tür an der EBS in Wald-Michelbach Anfang Februar wurden im Biologiesaal prähistorische Knochen vorgestellt, die etwa 1965 in einer Kiesgrube bei Speyer-Waldsee gefunden worden waren und der Schule unlängst geschenkt wurden. Finn Bürner und Miguel Zink aus der Klasse 10bR fotografierten den Schädel und einen Unterkiefer aus dem Fund und es wurde eine Mail an die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung in Frankfurt verfasst, um zu fragen, zu welcher Tierart die Knochen gehören könnten. Dr. Thomas Lehmann antwortete nun: Der Schädel gehöre zu einem Wollnashorn ( Coelodonta antiquitatis). Diese lebten in Europa und Asien zwischen 500.000 und 12.000 Jahren während der Eiszeit. Der Unterkiefer gehöre einen Mammut. Mammute lebten auch in Europa, seien aber schon seit 5 Millionen Jahren bekannt. Die letzten Mammute starben vor 4.000 Jahren in Sibirien aus. Darüber hinaus gab es fast 10 Arten von Mammuten. Da beide Stücke in der selben Kiesgrube gefunden worden seien, könne man sagen, dass sie sicherlich zwischen 500.000 und 12.000 Jahren alt seien.

Skikurs der EBS


 

Jede Menge Schnee, Sonne und Spaß für die Schülerinnen und Schüler der EBS im Ahrntal in Südtirol

 

Die 10. Klassen fahren nach Buchenwald

Vom 31.01. bis zum 01.02.2020 ging es für die Zehntklässler der Eugen-Bachmann-Schule in die Jugendbegegnungsstätte der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Buchenwald. 

Wir sind von Weinheim aus mit dem Zug dorthin gefahren. Auf dem Weg mussten wir sowohl in Frankfurt als auch in Erfurt umsteigen. Von Weimar aus sind wir direkt mit dem Bus an die Gedenkstätte gefahren. Dort wurden wir direkt begrüßt und sehr nett empfangen. Anschließend hatten wir kurz Zeit in den Zimmern, um erstmal richtig anzukommen. Danach hat sich die Klasse 10bR in einem Raum getroffen und die Klassen 10aR und 10cR in einem anderen. In den Räumen war sehr viel aufgebaut, um sich erstmal einen Überblick zu verschaffen. Dort wurden uns auch Fragen beantwortet, bevor wir den ersten Rundgang über das Gelände gestartet haben. 
Nach dem Rundgang gab es Abendessen und zum Abschluss des ersten Tages haben wir dann gemeinsam einen Film über Ilse Koch, der grausamen Ehefrau des ersten Lagerchefs, angeschaut. Danach hatten wir Freizeit bis zur Bettruhe. Es gab auch einen Raum mit einem Tischkicker und einer Tischtennisplatte. 
Am nächsten Morgen gab es dann Frühstück und direkt danach bekamen wir Aufgaben über die Geschichte des Konzentrationslagers gestellt. Nach dem Mittagessen haben wir dann einen Rundgang durch das tatsächliche Lager gemacht. Dann hatten wir Zeit, um uns das Museum im ehemaligen Desinfektionshaus (Effektengebäude)  anzuschauen. Danach sind wir mit dem Bus nach Weimar gefahren und haben uns sowohl das Goethe- als auch das Schiller-Haus angesehen. 
Am dritten Tag haben wir zum Abschluss noch eine Abschlussrunde gemacht und nochmal finale Fragen geklärt. Anschließend haben wir uns auf die Rückfahrt begeben. 
Letztendlich war unser Ausflug in Weinheim zu Ende. 
Ich kann diese Studienfahrt nur empfehlen. 

Schüler der 10. Klasse

Bilder vom Tag der offenen Tür am 8.2.2020

Der erfahrene Kapitän geht von Bord

Schulleiter Thomas Wilcke

 

Unser lagnjähriger Schulleiter Thomas Wilcke wurde am 5. Februar 2020 mit einer großen Feier verabschiedet.

 

Den Schülern und Schülerinnen sagte er mit einer schmackhaften Burger-Aktion auf Wiedersehen.

 

Vom Kollegium und Weggefährten verabschiedete er sich in einer bewegenden Feier am Nachmittag

Die Telefonnummer der EBS hat sich geändert

Mensa

Infos zum Essensangebot

Das Essen in der Schulmensa kostet für Schüler und Schülerinnen

3,58 €.

Für Lehrkräfte und Angestellte kostet ein Essen in der Mensa 5,03 €.

Neben Vollkost und einem vegetarischen Angebot und nach der Pandemie auch wieder einen Salat vom Salatbüffet. 

Eltern, Schulen, Schulverwaltung und Gemeinde:

Gemeinsam gestalten wir die Bildungsbiografie Ihrer Kinder

GS zur WS = Grundschule zur weiterführenden Schule

Die Bildungsbiografie unserer Kinder ist geprägt von Übergängen - vom Elternhaus in die Kindergärten, von dort zur Grundschule, an die weiterführenden Schulen, eventuell von einem Schulzweig in den anderen, bis hin zur Berufsausbildung. Jeder dieser Übergänge stellt eine wichtige Weiche in der Persönlichkeitsentwicklung des Kindes dar.

 

Wir haben uns am Schulstandort Überwald dazu entschlossenen, diese Übergänge aktiv zu gestalten.


 

 

Kontakt:

Eugen-Bachmann-Schule
Ringstr. 2
69483 Wald-Michelbach

 

Tel.: 06207-2031030

Fax: 06207-2031055

E-Mail senden

Schulschreiben

20.09.2021
Impfaktion

Das mobile Impfteam des Kreis Bergstraße kommt am 04.10.21 in die Mensa für die EBS und das ÜWG

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eugen-Bachmann-Schule 2020