Schulleben

Abschlussfeier auf dem Schulhof

Schulanfangsgottesdienst

Am 12. August 2018 fand für die Schülerinnen und Schüler der fünften, sechsten und siebten Klassen der Schulanfangsgottesdienst in der Mensa statt. Pfarrer Jörg Michas begrüßte die Kinder zum neuen Schuljahr. Mit Unterstützung von Frau Spangenberg und Frau Reidenbach beschrieb er anschaulich, dass man häufig gemeinsam mehr erreichen kann und gegenseitige Unterstützung das Leben einfacher macht.

Das Blasorchester der Eugen-Bachmann-Schule unter der Leitung von Benedict Schütz begleitete das gemeinsame Singen der Schülerinnen und Schüler musikalisch.

Einschulungsfeier der neuen 5 Klassen 2018

Fünfundsechzig neue Fünftklässer begrüßte die Schulgemeinde der Eugen-Bachmann-Schule am Dienstag, 7.August. Mehr als 190 Personen, Kinder, Eltern und Großeltern füllten die Mensa, sodass die Feierstunde vor vollem Haus stattfinden konnte. Das Blasorchester unter Ben Schütz ließ hören, dass es während den Sommerferien nichts verlernt hatte und nur wenig proben musste, um die Feier mit unter anderem mit „Happy“ und „Pirates of the Caribian“ musikalisch zu umrahmen.

Schulleiter Thomas Wilcke begrüßte die Neuen und deren Begleitung: „Für euch ist dieser Tag heute ein ‚Fortschritt‘. Ihr macht einen Schritt in einen neuen Lebensabschnitt. Wir machen diesen Schritt gemeinsam. Wir werden euch bei der Arbeit helfen, die auf euch zukommt und wir werden zusammen dabei auch Spaß haben.“. Wilcke zeigte Verständnis für die Aufregung, die ein solches Ereignis begleitet, ein wenig aufgeregt seien auch die Lehrkräfte und er. Für die Zukunft wünschte er sich eine gute Zusammenarbeit mit der Elternschaft und deren Mitwirkung in den schulischen Gremien: „Geben sie Anregungen, arbeiten sie mit, fragen sie. Bildung und Erziehung gelingen am Besten in der Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule.“

Für den Förderverein der Eugen-Bachmann-Schule sprach die Vorsitzende Rita Trojan. Sie verband ihre Grüße mit der Bitte den Freundeskreis der EBS durch Mitgliedschaft und Mitarbeit zu unterstützen.

Die Eugen-Bachmann-Schule bildet drei fünfte Klassen. Von den fünfundsechzig Fünftklässern werden vierundzwanzig Schülerinnen und Schüler das Ganztagsangebot wahrnehmen. Klassenlehrerin der Klasse 5a ist Frau Reidenbach, Herr Beck übernimmt die 5b, die Klasse 5c wird von Frau Spangenberg geführt.

Zusammen mit ihren Angehörigen eroberten die Neuen ihre Klassensäle. Nach einigen Informationen durch die Klassenleitungen verabschiedeten sich Eltern, Omas und Opas in die Mensa. Dort hatte der Förderverein zusammen mit dem Elternbeirat Kaffee und Kuchen vorbereitet.

Der spannende erste Schultag endete um 12:20 Uhr.

Abschlussfeier 2018

Die EBS dankt Herrn Bucher - Foto-Bucher - ganz herzlich für die Bilder

Waisenkinder Tansania e.V.

Im November 2009 gründete die Odenwälderin Angelika Gritzmann den Verein Waisenkinder Tansania e.V., es ist eine Hilfsorganisation für traumatisierte Kinder in Ostafrika. Unsere Schule unterstützt diesen Verein durch Spenden. Die Aktionenwerden von Frau Adolph geleitet mit der Unterstützung von Frau Schmitt. Die Spenden werden z.B. durch Kuchenverkauf gesammelt. Im WPU Kurs von Frau Schmitt haben Schüler Mäppchen genäht die sie auch mit gesammelten Stiften bestückt haben. Im vergangenen Jahr waren Frau Schmitt und Frau Adolph vor Ort und haben diese Spenden überreicht. Sie werden genutzt für Schulbildung, medizinische Versorgung und ein liebesvolles Zuhause.

Das Haus, in dem die Kinder leben, ist in Dar es Salaam. Dort leben 8 Mädchen und 2 Jungs zwischen 8 und 22 Jahren, die von der Hausmutter Stella betreut werden. Die Kinder gehen zur Schule oder besuchen die Uni.
Schüler unserer Schule tauschten auch schon Briefe mit den Waisenkindern aus.

Mehr Infos unter: www.waisenkindertansania.de

Meike Bihn & Agnes Fiederlein

Die Sanierungarbeiten sind  beendet, die EBS ist nicht nur äußerlich renoviert:

Am Mittwoch, 2.11.2016, hat Landrat Engelhardt die sanierten Schulgebäude übergeben

Odenwälder Zeitung und Überwald-Nachrichten:

Es war viel von Freude und Begeisterung über das jetzt komplett sanierte Schulgebäude die Rede. Die Arbeiten an der Eugen-Bachmann-Schule (EBS) sind bis auf Kleinigkeiten wie das Gras im Innenhof abgeschlossen. Nun galt es, dieses Ereignis gebührend zu würdigen. Landrat Christian Engelhardt war für die Feierstunde zur Einweihung der naturwissenschaftlichen Räume als letztem Bauabschnitt in den Überwald gekommen, um seiner Freude darüber Ausdruck zu verleihen.

Schulleiter Thomas Wilcke sprach von „einem Tag, auf den wir uns lange gefreut haben“. Es gebe nach Fertigstellung nur noch ein paar Wünsche „auf hohem Niveau“. Vor zehn Jahren sei es kaum vorstellbar gewesen, wie sich die EBS heute präsentiere. „Wir sind stolz auf diese Schule“, so Wilcke. So gründlich und schön hätte er sich die Sanierung zu Beginn nicht vorgestellt.

Der Schulleiter erwähnte in diesem Zusammenhang auch die bereits vorher fertiggestellten Bauabschnitte wie Mensa, kleine Sporthalle, Pavillon mit Unterrichtsräumen sowie Schulhof mit Toilettenanlage. Mit dem Abschluss der Arbeiten an den naturwissenschaftlichen Räumen sowie Musik- und Kunstsaal und Lehrküche „ist die Eugen-Bachmann-Schule jetzt wie neu“. Die Geduld habe sich gelohnt, meinte Wilcke.

Der Aussage des früheren Landrats Matthias Wilkes, dass sich die EBS durch den Umbau zu einer der „schönsten Schulen des Odenwalds“ entwickle, könne er voll zustimmen. Die in die Sanierung geflossenen Mittel seien „die richtige Investition in die Zukunft“, betonte er. „Das Ergebnis spricht für sich“, so Wilcke. Er sehe die Feier nicht nur als Abschluss der Maßnahmen am Gebäude, sondern auch als Auftrag: „Macht was draus.“ Die Schüler würden von den verbesserten Lernmöglichkeiten profitieren, hob er hervor. Der letzte Bauabschnitt „lief wie am Schnürchen“, lobte Wilcke.

Schritt für Schritt seien jetzt 2000 Quadratmeter Raum saniert worden, sagte Landrat Engelhardt. Die Gesamtkosten der dreijährigen Baumaßnahme in vier Abschnitten betrugen 3,3 Millionen Euro. Durch den Einbau eines Aufzugs sowie einer Rampe seien nun alle Räume barrierefrei erreichbar. Wie Engelhardt erläuterte, stamme das ...

Odenwälder Echo / Starkenburger Echo:

Katja Gesche

Es war viel von Freude und Begeisterung über das jetzt komplett sanierte Schulgebäude die Rede. Die Arbeiten an der Eugen-Bachmann-Schule (EBS) sind bis auf Kleinigkeiten wie das Gras im Innenhof abgeschlossen. Nun galt es, dieses Ereignis gebührend zu würdigen. Landrat Christian Engelhardt war für die Feierstunde zur Einweihung der naturwissenschaftlichen Räume als letztem Bauabschnitt in den Überwald gekommen, um seiner Freude darüber Ausdruck zu verleihen.

Schulleiter Thomas Wilcke sprach von „einem Tag, auf den wir uns lange gefreut haben“. Es gebe nach Fertigstellung nur noch ein paar Wünsche „auf hohem Niveau“. Vor zehn Jahren sei es kaum vorstellbar gewesen, wie sich die EBS heute präsentiere. „Wir sind stolz auf diese Schule“, so Wilcke. So gründlich und schön hätte er sich die Sanierung zu Beginn nicht vorgestellt.

Der Schulleiter erwähnte in diesem Zusammenhang auch die bereits vorher fertiggestellten Bauabschnitte wie Mensa, kleine Sporthalle, Pavillon mit Unterrichtsräumen sowie Schulhof mit Toilettenanlage. Mit dem Abschluss der Arbeiten an den naturwissenschaftlichen Räumen sowie Musik- und Kunstsaal und Lehrküche „ist die Eugen-Bachmann-Schule jetzt wie neu“. Die Geduld habe sich gelohnt, meinte Wilcke.

Der Aussage des früheren Landrats Matthias Wilkes, dass sich die EBS durch den Umbau zu einer der „schönsten Schulen des Odenwalds“ entwickle, könne er voll zustimmen. Die in die Sanierung geflossenen Mittel seien „die richtige Investition in die Zukunft“, betonte er. „Das Ergebnis spricht für sich“, so Wilcke. Er sehe die ...

Kontakt:

Eugen-Bachmann-Schule
Ringstr. 2
69483 Wald-Michelbach

 

Tel.: 06207-3425

E-Mail senden

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eugen-Bachmann-Schule 2018